InTheBlack London 2020 mit Thoughtleadern von Deloitte, EY und SAP sowie den BlackLine Kunden Domino’s, G4S und Micro Focus

Zehnte europäische BlackLine Jahreskonferenz für Anwender wird wegen des Corona-Virus als virtuelle Veranstaltung durchgeführt

Frankfurt a.M. / Los Angeles, 13. März 2020 – Um die größtmögliche Sicherheit und das Wohlergehen seiner Kunden, Partner und Mitarbeiter angesichts der jüngsten Coronavirus Problematik zu gewährleisten, hat der führende Anbieter von Accounting Automation Software BlackLine Inc. (Nasdaq: BL) entschieden, seine in der nächsten Woche stattfindende zehnte, jährliche europäische User-Konferenz als virtuelle Veranstaltung durchzuführen. Ursprünglich war geplant, die Konferenz in London, dem Sitz der BlackLine EMEA-Zentrale (Europa, Naher Osten und Afrika), zu veranstalten.

Auf der „InTheBlack London 2020: The Modern Accounting Experience“ wird BlackLine die Wichtigkeit, die Vorteile und die Wege für Finanz- und Buchhaltungsorganisationen (F&A) aufzeigen, wenn sie sich von wenig nachhaltigen, traditionellen und manuellen Buchhaltungsprozessen hin zu modernen F&A-Organisationen entwickeln. Moderne Accounting Methoden ermöglichen es Unternehmen, ihre Abschlüsse schneller, vollständiger und mit präziseren Ergebnissen umzusetzen und gleichzeitig mehr Vertrauen aufzubauen und das Risiko zu minimieren. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung ist es, Unternehmen bei der Umstellung auf ein modernes Accounting zu unterstützen, indem sie ihre Daten und Prozesse vereinheitlichen, sich wiederholende Arbeiten automatisieren und ihrer Verantwortlichkeit durch mehr Transparenz nachkommen.

Die InTheBlack London ist jetzt neu als eine Reihe von Online-Präsentationen geplant - sechs Stunden Inhalt über zwei Tage, u.a. mit Referenten von BlackLine Kunden wie Domino’s, G4S und Micro Focus. Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, wie diese innovativen Unternehmen ihre F&A-Abteilungen transformiert und modernisiert haben; die Führungskräfte dieser Unternehmen teilen dabei ihre Best Practices hinsichtlich der Automatisierung kritischer F&A-Prozesse mit Lösungen von BlackLine. Auch Thoughtleader von Deloitte, EY und SAP® geben Einblicke in die Nutzung von Technologien zur Modernisierung von F&A-Abteilungen.

Weiteren Höhepunkte sind die Präsentation von BlackLine CEO Therese Tucker, die einen BlackLine Kunden-Innovation-Showcase zeigt sowie Präsentationen von BlackLine President & Chief Operating Officer Marc Huffman und BlackLine Chief Technology Officer Pete Hirsch. Darüber hinaus wird Darryl Bannon, Finanz- und Strategieberater und Experte für digitale Transformation, als Moderator Einblicke in die Skalierbarkeit von F&A sowie die Nutzung von Technologien zur Anwendung moderner Accounting-Methoden gewähren.

Datum und Registrierung

Die virtuellen Sessions der InTheBlack London 2020 finden am Dienstag und Mittwoch, 17. und 18. März 2020 (dem ursprünglichen Veranstaltungsdatum) statt. BlackLine erwartet ein großes Publikum aus Hunderten von F&A-Fachleuten, die sich bereits für die Konferenz in London angemeldet hatten sowie aus vielen anderen, die an der Veranstaltung in London nicht persönlich hätten teilnehmen können.

Agenda und Registrierung für die kostenlose Online-Veranstaltung stehen unter diesem Link zur Verfügung: https://www.blackline.com/itb/london.

Sowohl neue als auch erfahrene Anwender, die an der Online-Veranstaltung teilnehmen werden, haben die Gelegenheit

  • von Kunden und dem BlackLine Expertenteam bewährte Verfahren kennenzulernen
  • zu hören, wie Experten anderer Unternehmen BlackLine kreativ nutzen
  • ein Preview auf bevorstehende Software-Erweiterungen zu bekommen
  • den nächsten Schritt auf dem Weg in ihre digitale Finance Transformation zu gehen

Stand Dezember 2019 hat BlackLine mehr als 400 Kunden in EMEA.

MEDIA CONTACT:
Ashley Dyer
Sr. Public Relations Manager
P: 818.936.7166
E: ashley.dyer@blackline.com

Die Zukunft des Rechnungswesens finden Sie hier
Vereinbaren Sie eine Demo