BlackLine stellt Oracle-ERP-Connector vor

Neuer Connector beschleunigt Implementierung von BlackLines Finanzautomatisierungsplattform in Oracle E-Business Suite

Frankfurt am Main/Los Angeles, 20. November 2018 – BlackLine hat einen neuen Connector für die Oracle E-Business Suite vorgestellt. Er beschleunigt die Implementierung der BlackLine Cloud-Plattform deutlich und sichert Kunden ein schnelleres Time-to-Value. Der neue Connector ist ab sofort für Kunden, welche die E-Business Suite R12 im Einsatz haben, verfügbar.

Der BlackLine Connector für Oracle wurde entwickelt, um die Finanzdaten der Oracle E-Business Suite automatisch in die Cloud-Financial-Close-Lösung von BlackLine zu integrieren. Er unterstützt eine Vielzahl von Oracle-Daten, etwa Hauptbuchsalden, Nebenbücher, die Transaktionsdaten des Hauptbuches oder Währungskurse. Anwender können die Daten leicht nach Kriterien, wie beispielsweise nach Büchern, Unternehmen, Kostenstellen oder Konten, in BlackLine für den Kontensaldo und/oder den Transaktionsabgleich übernehmen.

Für Kunden mit mehreren Instanzen und Versionen der E-Business Suite integriert sich der Connector in jede einzelne Instanz. Er zentralisiert und vereinfacht damit die Abschlüsse über mehrere Oracle ERP-Systeme hinweg.

„Wir haben den neuen Connector für Oracle E-Business Suite Kunden entwickelt, um ihre ERP-Daten schnell in unsere Financia- Close-Automation-Lösung zu integrieren”, sagte Mario Spanicciati, Chief Strategy Officer, BlackLine. „Die Integration wird deutlich vereinfacht und verkürzt, womit Kunden schneller von unseren Lösungen profitieren, beispielsweise durch eine Risikoreduzierung oder Kostensenkung.”

Hunderte von Unternehmen arbeiten mit der Oracle E-Business Suite und schließen ihre Bücher in BlackLine. Eine aktuelle ROI-Studie von Nucleus Research beschreibt, dass das Audio-Entertainment-Unternehmen SiriusXM, das Oracle und BlackLine im Einsatz hat, eine Genauigkeit von 99,9 Prozent im Matching-Automatisierungsprozess bei über sieben Millionen Transaktionen erreicht und 50 Prozent seiner Journalbuchungen automatisieren konnte.

BlackLine ist ERP-unabhängig und integriert sich in mehr als 30 verschiedene Systeme. Damit können die Rules Automation Engines sowie die Analytics von BlackLine bei einer Vielzahl von operativen Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen angewendet werden.

„Unsere Kunden verwalten täglich Millionen von Konten und Transaktionen mit BlackLine”, ergänzt Mario Spanicciati. „Es ist wichtig, dass unsere Conectoren eine sichere, nahtlose Datenübertragung sicherstellen und für eine Vielzahl von ERP-Volumina und -Konfigurationen eingesetzt werden können. Die Erweiterung unseres bestehenden Angebots um einen Connector für die Oracle E-Business Suite folgt unserer Strategie, unseren Kunden hoch integrierte und automatisierte Lösungen für viele ERP-Systemen anzubieten”.

MEDIA CONTACT:

Janet Timmerberg
Regional Field Marketing Manager

Telefon:
+49 69 20 45 78 39
E-Mail: janet.timmerberg@blackline.com