Studie

Prozessautomatisierung im Finanz- und Rechnungswesen

Immer noch verbringen viele Mitarbeiter im Rechnungswesen zum Ende des Monats etliche Stunden mit manuellen Tätigkeiten. Automatisierung im Finanz- und Rechnungswesen kann hier Abhilfe schaffen. So können sich die Mitarbeiter auf strategische Initiativen konzentrieren, die zum Wachstum ihres Unternehmens beitragen.

Im Mai 2016 befragte IMA® (Institute of Management Accountants) mehr als 751 Finanzführungskräfte, Manager und Analysten aus den USA. Ziel der Studie war es, mehr über den Umfang der Automatisierung zu erfahren, welche weiteren Bereiche, sie gerne automatisieren würden, welchen Herausforderungen sie gegenüberstehen und was sich im Bereich der Automatisierung bewährt hat.

  • Die zeit- und arbeitsaufwendigsten Aufgaben: Bilanz-Kontenabstimmungen (44 %), Abweichungsanalysen (39 %), Bank- und Kreditkartenabstimmungen (36 %) und Journaleintragserstellung (28 %).
  • Im Durchschnitt nimmt der Abschlussprozess mehr als sieben Tage in Anspruch. Dabei verbringen 43 % der Befragten mehr als die Hälfte ihrer Zeit mit dem Zusammentragen, der Eingabe und Validierung von Daten (siehe Abbildung 4). Weitere 34 % gaben an, sie würden zwischen 26 % und 50 % ihrer Zeit für diese Aufgaben verwenden.

Mehr über die Ergebnisse und wie der ROI einer Automatisierung im Finanzwesen definiert werden kann, erfahren Sie in der kompletten Studie.