Schnellerer Abschluss durch Optimierung des Journalbuchungsprozesses

Im dritten Teil unserer Webinarreihe betrachten wir den Journalbuchungsprozess im Detail, denn auch hier liegen immense Potentiale, den End-to-End Prozess für Finanzabschlüsse zu optimieren. 

In vielen Unternehmen sind die Journalbuchungen noch sehr stark manuell ausgeprägt. Zudem ist ein Fokus immer auf dem Teil des Prozesses, der sich speziell auf die physische Aktivität der Eingabe oder des Ladens von Daten in SAP bezieht. Andere wiederum haben verschiedene Bots hierzu im Einsatz. Dies ist aber nur ein kleiner Teil des Prozesses, und nur diesen zu adressieren, transformiert den End-to-End-Prozess nicht.

In unserer Webinaraufzeichnung erfahren Sie mehr dazu, wie Sie den End-to-End-Prozess vollständig transformieren, indem Sie wesentliche Bestandteile der Journalbuchungen, einschließlich Workflows und Validierung, automatisieren, die Abhängigkeit von Excel als primären Treiber bei Journalbuchungen reduzieren, die Transparenz im End-to-End-Prozess erhöhen können und die Standardisierung, Kontrolle und Auditierbarkeit erhöhen. 

Schauen Sie sich jetzt die Aufzeichnung an!

Im Rahmen unserer Webinarreihe gibt es noch zwei weitere Aufzeichnungen, die Sie sicher interessieren:
Teil 1

Automatisierte Finanzabschlüsse: Der agile Übergang zu Modern Accounting!

Teil 2

Die Kontenanalyse als zentraler Baustein auf dem Weg zu Modern Accounting

Die Zukunft des Rechnungswesens finden Sie hier
Vereinbaren Sie eine Demo