Intercompany Accounting in einer virtuellen Welt

Uneinheitliche Systeme. Manuelle Prozesse. Und eine große Anzahl von Mitarbeitern, die weltweit verteilt sind.  

Das Intercompany Accounting funktioniert funktionsübergreifend, es umfasst die Buchhaltung, Steuern und die Finanzverwaltung und ist oft ineffizient. Und die meisten ERP-Systeme sind nicht dafür ausgelegt, die Komplexität des gesamten End-to-End-Intercompany-Prozesses zu bewältigen.

Jetzt, wo Unternehmen gezwungen sind, den Abschluss virtuell zu erstellen, suchen Unternehmen nach unternehmensübergreifenden Technologielösungen, die die Lücke zwischen Technologie, Geschäftsbereichen und Zeitzonen schließen können, um Risiken zu reduzieren und die Effizienz zu verbessern.  

Deloitte, EY, KPMG und BlackLine diskutieren über das Thema "Management des Intercompany Accounting in einer virtuellen Welt".

Sie erfahren mehr über die Erfahrungen und Erkenntnisse von Spezialisten und Kollegen, wie Sie die Kontrolle über Ihre integrierten Prozesse erhalten können.

Themen sind:

  • Risiken und Engpässe beim Management eines virtuellen, globalen Intercompany Prozesses
  • Bewährte Praktiken für die Intercompany Governance
  • Wie Technologie helfen kann, Risiken zu reduzieren, Zeit zu sparen und die globale Sichtbarkeit in Echtzeit zu erhöhen

(Webinaraufzeichnung in englischer Sprache)

Die Zukunft des Rechnungswesens finden Sie hier
Vereinbaren Sie eine Demo